Agility

Agility bedeutet Wendigkeit und Flinkheit und ist eine aus England kommende Hundesportart. Es ist Freizeitsport für Hund und Mensch, in dessen Mittelpunkt ein Hindernis-Parcours steht, den es zu überwinden gilt.
Im Vordergrund steht bei Agility, dass man mit seinem Hund Spaß hat, d. h. sich Zeit für seinen Hund zu nehmen, sich mit seinem Hund zu befassen, zu spielen, ihn zu loben, ihn zu bestärken. Agility stärkt das Selbstvertrauen des Hundes und das Vertrauen zum Hundeführer. Der Hund wird geistig gefördert und bekommt Freude daran zu arbeiten.
Der Agility-Hindernis-Parcours enthält 12 bis 20 Hindernisse, wie Hürden, Tunnel, Wand etc., die in richtiger Reihenfolge bewältigt werden müssen. Der Hund springt und balanciert auf einer Streckenlänge zwischen 100 und 200 Metern. Er soll den Parcours ohne Leine oder andere Hilfsmittel, sondern nur mit Hilfe der Stimme oder Gestik seines Halters, bewältigen.
Der Ausbildungs-Fortschritt kann in Prüfungen belegt werden. Voraussetzung jedoch ist die Begleithundeprüfung.
Agility ist für Jedermann und „Jederhund“ geeignet! Alter, Rasse, Größe spielen keine Rolle.
Vorraussetzung ist jedoch ein guter Gehorsam der Hunde, da der Sport in der Gruppe und ohne Leine stattfindet.
Ein Hund muss gut zu lenken sein, um einen Agility-Parcours fehlerfrei durchlaufen zu können.
Und ob Dein Hund genauso viel Spaß an dieser Sportart haben wird wie Du, das liegt letzten Endes ganz bei Dir.
Hast du Interesse dann melde dich unter info@sv-kehl.de